Über uns

Die Modellfluggemeinschaft Möwe Delbrück - Rietberg e.V. ist unter Nr. 05/156 Mitglied und versichert
im "Deutschen Modell-Flieger-Verband e.V." (DMFV), dem mehr als 1.300 Vereine und ca. 80.000 Mitglieder angehören.

Der Mitgliederstand der MFG Möwe zum 08.03.2016:
92 Mitglieder Gesamt - davon sind:
  4 Anwärter
  6 Ehrenmitglieder
14 Jugendliche
52 Vollmitglieder
16 Passive

                                             Die Geschichte der MFG Möwe:

Ende der sechziger Jahre sind einige Modellflieger auf den Wiesen rund um Delbrück ihrem Hobby
nachgegangen, ohne dass sie eine Vereinsbindung hatten. Gefördert wurden die Modellbauer dann durch
Pastor Grosche, der unter Leitung von Hubert Kösters eine Modellbau-Jugendgruppe ins Leben rief.
Nachdem die Teilnehmer im Umgang mit den Materialien und ihren Modellen sicherer wurden, haben Sie 1970 den Entschluss zur Gründung eines Vereins mit dem Namen Möwe gefasst. Auf einem eigenen Vereinsgelände war der Flugverkehr dann geregelt und sicherer.

 

Mit Ausrichtung des ersten Flugtages im Delbrücker Land konnte der Verein so viele zahlende Zuschauer gewinnen, dass aus dem Erlös eine erste Vereinshütte auf dem Gelände am Kiliansdamm gebaut werden konnte. Mit steigender Mitgliederzahl war die Anmeldung zum eingetragenen Verein angesagt. Das erfolgte 1982 mit dem Namen Modellfluggemeinschaft Möwe Delbrück unter der Nr. V0178 im Vereinsregister beim Amtsgericht Delbrück. 

 

Da der Verpächter des Geländes nach einigen Jahren die Pacht nicht mehr verlängern konnte war ein Ortswechsel notwendig. So kam der Verein in Delbrück an den Boker Heideweg. Ein Ackerland wurde mit viel Schweiß und Geld zum Modellflugplatz ausgebaut.

 

Das Gelände war so ideal, dass auch der geschützte Brachvogel daran Gefallen gefunden hat. Das veranlasste die Naturschützer dazu, die Schließung des Platzes für den Modellflug zu erwirken. Die Folge – der Bauer hat den Rasen wieder umgepflügt um das Land nutzen zu können und der Brachvogel war verscheucht.

 

Weil die Naturschutzbehörde mehrfach vom Verein geplante Ersatzgelände nicht zugelassen hat folgten einige Jahre, in denen die Möwe keinen Modellflugplatz hatte. Mit persönlichem Einsatz des damaligen Bürgermeister Stefan Knies waren die Naturschützer veranlasst ihrerseits Geländevorschläge für die Anlage eines Modellflugplatzes zu machen.

 

Mit dem Bauern Willi Lübbers konnte dann für Pachtbeginn ab 1.5.1991 ein 5-jahresvertrag abgeschlossen werden, mit der Option der Pachtverlängerung um jeweils 5 Jahre. In der Folgezeit hat sein Sohn Friedhelm Lübbers diesen Vertrag mit den Möwen weitergeführt.

 

Bei der Gestaltung des Modellflugplatzes ist zu berücksichtigen, dass keine Baugenehmigungen erteilt werden. Für Modellflieger besteht aber das Problem, dass für widrige Wetterbedingungen auch mal ein Unterstand benötigt wird.

 

Hier bewährte sich die Tatsache, dass sich die Möwen auch für Belange der Stadt Delbrück und seiner Bürger engagierten. So wurde z.B. der gesamte Erlös einer Modellbauausstellung an den Stadthallenbauverein gestiftet. Bürgermeister Knies hatte das nicht vergessen und fand den Ausweg aus dem Problem.

Er genehmigte 1996 den Bau einer offenen Wanderschutz-/Vereins-Hütte. Deren Aufbau sofort in Angriff genommen wurde.

Diese Hütte leistete über viele Jahre gute Dienste.Ausgerechnet zwei Wochen vor den Feierlichkeiten zum 40-jährigen Vereinsjubiläum ist am 12. April 2010 diese Hütte nach technischem Defekt der Solaranlage abgebrannt.

Nach dem Abräumen des Brandherdes und Errichtung eines Pavillons konnten die Feierlichkeiten zum 40-jährigen am 1. Mai 2010 im Rahmen des "Tag der offenen Tür" wie geplant durchgeführt werden.

In Anwesenheit  der Bürgermeister von Delbrück und Rietberg, Vertretern des DMFV und der Modellbaubranche konnten die Gründungsmitglieder Hubert Kösters, Franz Spehr und Hans-Josef Brautmeier zu Ehrenmitgliedern benannt werden.

Hubert Kösters war es auch, der dem Verein seine 35 Jahre alte 2-motorige DC 10 gestiftet hatte. Der Jugendwart Hermann Sackbrook brauchte lediglich die Motore und das Modell etwas auffrischen, sowie die Servos auf Funktionalität prüfen.

Ohne weiteren Aufwand konnten die Motore gestartet und das Modell im sicheren Flug den staunenden Zuschauern präsentiert werden.

 

Nach Antragstellung der Möwe hat der amtierende Bürgermeister Werner Peitz dem Beispiel seines Vorgängers Knies folgend den Neubau einer Hütte unter der Voraussetzung zugestimmt,, dass sie wieder als offene Wanderschutz-/Vereins-Hütte gebaut wird.

Mit tatkräftigem Einsatz des Vorstandes und der Mitglieder konnte von Juli bis September eine neue Hütte gebaut werden.

Am 25.09.2010 fand die feierliche Einweihung  unter Beteiligung von Vertretern der Katholischen und Evangelischen Kirche, den Bürgermeistern von Delbrück und Rietberg sowie einer Abordnung der Feuerwehr statt.

 

Seit vielen Jahren beteiligt sich die MFG Möwe an den Ferienspigelen der Städte Delbrück und Rietberg. Seit November 2013 findet in der Phillip von Hörde Schule Lippling ein Modellbaukurs für Jugendliche (Nichtmitglieder aus Delbrück und Rietberg) statt.

So leistet der Verein einen Beitrag zur Jugendarbeit in den Gemeinden.

Der regelmäßig am 1. Mai veranstaltete "Tag der offenen Tür" ist ein Beitrag zur Nachbarschaftspflege und inzwischen für Maiausflügler zum jährlichen Ziel geworden. Hier werden Modelle aller Art im Flug und am Boden präsentiert.

 

Neben dem Hobby des Modellfluges bemüht sich die MFG Möwe mit ihren Mitgliedern auch einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

In diesem Sinne erfolgte bereits im Jahre 2012 erstmalig die Teilnahme am
Sport-Audit Luftsport und führt auf Anhieb zum Zertifikat. Die Übergabe erfolgte im Rahmen der Internationalen Modellflugmesse in Dortmund.

Das erste Folgeaudit 2013 bestätigte die Bemühungen der MFG Möwe dem Verein wurde das Zertifikat für zwei Jahre zuerkannt bekam.

 

Durch die Nähe des Modellfluggeländes zu Rietberg sin viele Mitglieder aus diesem Bereich zur MFG Möwe gekommen.

Deshalb hat eine Mitglieder-Hauptversammlung im Februar 2006 beschlossen den Vereinsnamen zu ändern in "Modellfluggemeinschaft Möwe Delbrück-Rietberg e.V."