Ryan STA-120

Die Ryan STA (=Sport Trainer Serie A) basiert auf einer Konstruktion aus dem Jahr 1936 von T. Claude Ryan, aus dessen Feder auch die weltberühmte "Spirit of St. Louis" stammt.

Es handelt sich bei der Ryan STA nicht, wie häufig angenommen, um ein Rennflugzeug sondern um ein Sportflugzeug.

Als Modell kann es sowohl elektrisch als auch mit einem Verbrennermotor aufgebaut werden, wobei hier aufgrund der schmalen Motorabdeckung begrenzte Möglichkeiten beim Verbrenner vorhanden sind.

Ideal hat sich bei meinem Modell ein DLA-32 (2 Takt Motor) mit 32 ccm dargestellt, der mit einem Flexkrümmer komplett unter die Abdeckung passte. Die Konfiguration hat mir MTM, (Modell-Technik-Maibom) zusammengestellt und auch bei der Abstimmung geholfen.

Flexkrümmer vor dem Zylinder ist zwar ungewöhnlich, aber dank einer guten Entlüftung gibt es keine Temperaturprobleme.

Damit ist mehr als genügend Leistung (ca. 3,8 PS) vorhanden um in allen Flugsituationen genügend "Dampf auf der Kette" zu haben.

Selbst ohne gezogene Landeklappen kann das Modell auf kurzer Piste sicher gelandet werden. Klassischer Kunstflug geht ohne Probleme.

Vorteile: fliegt einfach und unkompliziert, guter Langsamflug, schönes Flugbild, 

Nachteil: das Fahrwerk ist nicht super stabil. Dadurch werden die Radschuhe beschädigt.  


Technische Daten:

Hersteller:             Black Horse
Modelleigung:        Semi-Scale
Bauart:                  Holz
Kategorie:             Verbrenner
Spannweite:          2335 mm
Rumpflänge:         1775 mm
Abfluggewicht:      6,7 kg
Motor:                   DLA-32
Dämpfer:              Krummschild
Propeller:             20x8  GFK Engel

Pilot:                     Detlef Voß

Und mit 73 db/A im Lärmpass.