Archiv

Hangflugurlaub Süd-England 2014: East Sussex rund um Eastbourne

Hallo zusammen,

gerade bin ich von meinem Familienurlaub mit Hangflug zurückgekehrt. Wie auch letztes Jahr war ich
in Eastbourne. Von der Stadt hatte ich noch nie etwas gehört, bis meine Tochter einen London Urlaub
vorschlug, den ich sofort ablehnte.… aber da gibt’s ja die Kanalküste und die ist nicht so weit von
London entfernt.

Nach einer kurzen Recherche bin ich dann auf diese hervorragende britische Internet Seite gestoßen,
die ich nur wärmsten empfehlen kann: slopehunter (Link)
da gab es auch eine gute Übersichtskarte mit allen Hängen in Süd-England: Übersichtskarte Maps (Link)

Und so fand ich dann Eastbourne, umgeben von guten Hängen um nicht zu sagen für jeden Wind den
richtigen Hang. Außerdem bleibt die Familie auch nicht auf der Strecke denn ein Badeurlaub am
(Kies) Strand im warmen Kanal ist auch nicht zu verachten und von dort konnte mit dem Zug preiswert
nach London gefahren werden. Im Folgenden meine Erfahrungen mit den einzelnen Hängen.

Long man hill für die Windrichtungen:SW, W, NW, N
Der Berg liegt nah an der Landstaße A27 hinter dem Ort Wilmington, nach einer 40m hohen Kontur eines
Mannes benannt, der dort seit der Eisenzeit ist. Anders als bei slople angegeben, empfiehlt es sich
nicht am Ortsausgang zu parken sondern der sehr schmalen Straße „The Street“ bis zur Kreuzung mit dem
S Downs Way zu folgen, ca. 1,5 km hinter dem Ort. Dort ist eine „beparkbare“ Fläche wo auch die
Mountain Bike Fahrer und die Wanderer parken.  Koordinaten des Parkplatzes: 50.808700, 0.173087.
Dann die Flieger einpacken und dem S Downs Way den Berg hoch laufen. Nach ca. 10 min erreicht man
den SW / W Hang. Hier macht der Weg einen großen Bogen um die „Bowl“ herum.

 Das folgende Bild zeigt den Blick entlang in die „Schüssel“.Dieser Hang ist für kleinere Modelle gut geeignet oder auch für größere mit guten Landehilfen.

Zum Landen kann man den Weg aber auch weiter hoch gehen und dann oben auf der Kuppe landen.
Hier kann auch bei SW gestartet werden. Das nächste Bild zeigt den Blick herunter vom SW Hang.
Dreht der Wind weiter nach Norden dann kann direkt oben auf der Kuppe hinter der Kante über den
long man gestartet werden. 
Hier der Blick auf den Nordhang mit dem Long man

Hier der Link zu einem Video, das von einem anderen Modellflieger im Sommer 2014 aufgenommen wurde:
Video (Link)

Beachy head für die Windrichtungen: S, SO, O
Beachy head ist mit 162m die höchste Steilklippe an der Kanalküste und ist ganz einfach zu erreichen,
da als Sehenswürdigkeit gut ausgeschildert. An der Beachy Head Road liegen von Eastbouren aus
kommend zwei Parkplätze, beide sind gebührenpflichtig.

Der erste Parkplatz (Koordinaten für’s Navi: 50.745974, 0.255399) ist ideal für O und OSO, hier ist eine kleine „Bowl“ und es wird in Richtung Meer gestartet. Sollte wieder erwarten der Wind nicht ausreichen, dann kann unterhalb eingeschränkte gelandet werden. Aber so wie die Möwen die Flügel still halten bleiben die Flieger eigentlich oben. Zum Landen ist auch viel Platz, es sind nur viele Wanderer unterwegs, da ist ein prüfender Blick vor der Landung angesagt.
Der Zweite größere Parkplatz am Beachy Head Hotel (50.741409, 0.253197) verfügt noch zusätzlich über eine öffentliche Toilette und bei schönem Wetter, also fast immer, über einen Soft Eis Wagen, was
für die Mitreisenden auch sehr wichtig ist.

Dieser Hang ist für SO sehr gut geeignet, hier sind auch Paraglider unterwegs und es ist erhöhte Vorsicht angesagt. Als der Wind einmal passend stand, hatte ich den Hang für mich alleine, denn für die Paraglider hat’s nicht gereicht, für den leichten Hawk und die Möwen schon!

Darauf sprach mich ein älterer britischer Herr an (ein Paraglider Pilot) und fragte mich ob, ich denn nicht den Aufwind für ihn „antesten“ könnte. Hab ich natürlich sofort gemacht und er hat mir die ganzen Stellen verraten wo es sonst immer geht, aber heute nicht.

So war ich als Pfadfinder unterwegs und habe dem alten Herren das Schleppen der Ausrüstung erspart. Er ist nicht gestartet, ein anderer schon, der konnte seine Ausrüstung den Berg hoch tragen…

 

Hier ein Bild vom zweiten Parkplatz Richtung SO:

 

Und noch ein weiteres Bild in Richtung Osten vom ersten Parkplatz.

 

Bopeep Hill für die Windrichtung NO und N
Der Bopeep Hill liegt ebenfalls an der A27 zwischen Eastbourne und Brighton. Einfach von der A27hinter
Alciston in die Bopeep lane abbiegen und bis zum Ende folgen. Hierbei fährt man an einem Reiterhof
vorbei und dann den Berg hoch. Oben ist dann ein Parkplatz, Koordinaten: 50.825603, 0.119941.
Direkt an dem Parkplatz, dann in Richtung Osten, steigt auch schon die Wiese an und es kann ganz
bequem in Richtung Norden gestartet werden.

Hier das Bild:

Da an diesem Hang häufig Paraglider sein können, dann in Richtung Westen etwa 600m zum nächsten Hang marschiert. Dies ist der eigentliche Haupthang für den Modellflug. Während unserer Anwesenheit waren keine Paraglider am bequemen Hang, also bin ich dort gestartet. Es trug gut, obwohl der Wind schon
mehr aus Nord kam. Mehrere Thermikablösungen konnte ich dann gemeinsam mit Raubvögeln oder Möwen auskurbeln. Für diese Windrichtung eindeutig mein Lieblingshang, nicht unbedingt besser als Long man aber bequemer und die Fahrzeit ist von Eastbourne aus nur unwesentlich länger.

Hier ein Blick vom Bopeep
herunter in Richtung Nord Ost, im Vordergrund meine Solution 2: (Bild Bopeep: Solution am Bopeep)

Was man außer Hangflug noch so machen kann.
Da die meisten von uns nicht alleine reisen und ausschließlich Hangflugurlaub machen können, gibt es im
Folgenden noch einige Möglichkeiten, wie man die Zeit ohne Hangflug gut nutzen kann um die Mitreisenden
nicht zu sehr zu vernachlässigen:

1. Airbourne / Flugschau über dem Meer vor dem Strand von Eastbourne (kein Modellflug)
Letztes Jahr war ich wirklich durch Zufall dort, ehrlich!! Es war phantastisch!
Die Flugshow findet über dem Meer mit einigen hundert Metern Abstand zum Strand statt und kostet nichts.
In loser Folge wechseln sich anspruchsvolle Kunstflugstaffeln, Hubschrauber, Fallschirmspringer mit
historischen Jägern und Bombern ab. Höhepunkt ist natürlich das Display der Red Arrows, das kann ich
nur empfehlen! Die Show findet jedes Jahr im August statt, dieses Jahr vom 14. -17. August. So weit
uneingeschränkt gut, nur das Parken wird schwierig, es gibt aber Pendelbusse. Besonders interessant
ist, die Flugshow von Beachy head aus zu betrachten, dann fliegen die Flugzeuge unter einem über
dem Wasser an.
Hier gibt’s weitere Infos: Air-Shows (Link)

2. London besuchen.
Mit einem s.g. Off peak Ticket kann mit dem Zug von Eastbourne (und wahrscheinlich auch von den
anderen Orten mit Bahnhöfen) nach London gefahren werden. Off peak bedeutet außerhalb der Stoßzeiten
im Berufsverkehr der Pendler. D.h. Abfahrt ab 10 Uhr und Rückreise bis 15 Uhr oder ab 19 Uhr. Die Züge
sind modern und auch klimatisiert. Der ganze Spaß kostet hin und zurück für eine 4 Personen
Familie 32 £. Die Fahrt von Eastbourne nach London Victoria Station dauert ca. 1,5h und dann stehen
alle Möglicheiten der Weltstadt zur Verfügung. Das Ticket gibt es in der Touristinformation,
z.B. in Eastbourne-Tourist-Information (Link)

3. Londoner Busse und U Bahn nutzen, die preiswerte Art der Stadtrundfahrt
Direkt in der Kernstadt fahren jede Menge Busse für Stadtrundfahrten herum. Der Service ist insofern
gut, als das man an jeder Haltestelle / Sehenswürdigkeit aus- und einsteigen kann. Auch sind die Fahrten
zum Teil mit deutschsprachigen Führern. Kostet aber ne Menge Geld. Letztes Jahr haben wir über 80 £
hingelegt…. Diese Jahr haben wir uns die Tagesticket (4 Zonen, reicht völlig) besorgt und sind mit
Bus und Tube zu den einzelnen Sehenswürdigkeitn gefahren. Das hat für zwei Erwachsenen und zwei
Kinder unter 16 Jahren nur 25£ gekostet.


4. Royal Air Force Museum / London
Das wirklich sehenswerte Museum ist jedem der etwas an Fliegerei interessiert ist zu empfehlen.
Der Eintritt ist gratis, Spezialangelegenheiten wie 4D Kino, Simulatorflüge und der gleichen
kosten natürlich extra. Das Museum ist mit der UBahn und einem kleinen Fußmarsch von 10 min gut
zu erreichen. Da es außerhalb liegt, dauert die Fahrt von London Victoria Station ca. 40 min.
Hier die Infos: Royal-Air-Force-Museum (Link)

5. Science Museum / London
Dieses Museum liegt sehr zentral und ist besonders für Kinder zu empfehlen, allerdings am besten
in Begleitung der Eltern. Der Eintritt ist wieder gratis, extra Aktivitäten wie z.B. 4D Kino
(Mitfliegen bei den Red Arrows ! Sehr empfehlenswert), Flugsimulatoren, Imax Kino etc. kosten
wieder extra. Es gibt auch viele Exponate, die ausdrücklich zum Mitmachen einladen. Da die Tafeln
alle in englischer Sprache sind, sollten die Eltern dann übersetzen, aber auch so ist es sehr interessant.
Weitere Infos gibt’s hier: Science-Museum (Link)

Wir hatten viel Spaß und blicken auf einen sehr schönen Urlaub zurück mit nicht nur Hangflug!

Ein Bericht von
Winfried Fust