Archiv

Überwältigende Beteiligung am Modellbaukurs

Die Modellfluggemeinschaft Möwe Delbrück - Rietberg e.V. hat mit der heimischen Presse einen Hinweis auf den Start der Jugend-Modellbaugruppe am 15.11.201, 17:00 - 19:00 Uhr gegeben. Nach etwa einjähriger Vorbereitung konnte das erste Treffen von interessierten Jugendlichen stattfinden. Der Einsatz der Jugendleiter wurde mit Anmeldung von sieben Jugendlichen belohnt, die sich mit Ihren Eltern zum Modellbaustart eingefunden hatten. Mit acht Teilnehmern wären die Grenzen des zurzeit verfügbaren Lagerschrankes für die Modellbaubretter erschöpft. Leider war kein Mädchen unter den Teilnehmern.

Vorausgegangen war eine einjährige Planung und Vorbereitung. Nach erfolgreicher Teilnahme an zwei Jugendleiterkursen beim Deutschen Modellflieger Verband e.V. (DMFV), die in Baunatal (Nähe Kassel) abgehalten wurden und Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses hatten die drei Mitglieder der MFG Möwe, Hermann Sackbrook, Jan-Niklas Korsmeier und Reiner Mach, den Jugendleiterschein erhalten.

Versicherungsfragen mussten mit Herrn Horn, Fachbereich Bildung/Sport/Kultur der Stadt Delbrück abgestimmt werden. Hier half insbesondere die Mitgliedschaft der MFG Möwe im DMFV, der in der Vereinsversicherung auch die Risiken von gemeinnütziger Jugendarbeit mit versichert.

Schlussendlich gab der neue Rektor der Philipp von Hörde Schule, Herr Mike Noßmann, in Lippling seine Zustimmung, dass Flugmodelle in den Werkräumen der Schule gebaut werden dürfen.

Mit einer kurzen Einführung hat Reiner Mach darauf hingewiesen, dass der Kurs insbesondere die manuellen Fähigkeiten der Jugendlichen fördern will. Kenntnisse zur Bearbeitung von Werkstoffen, zur Physik und der Aerodynamik sollen auf spielerische Weise vermittelt werden. Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos! Jeder Teilnehmer baut im Rahmen des Kurses ein Flugmodell das gegen einen geringen Kostenbeitrag (Materialkosten) in sein Eigentum übergeht.

In einer kurzen Ansprache hat der Delbrücker Bürgermeister Werner Peitz ausgedrückt, dass es einen derartigen Beitrag zur Jugendarbeit in der Stadt noch nicht gegeben hat und wünschte allen Teilnehmern gutes Gelingen und allzeit sichere Landung.

Der 2. Vorsitzende der MFG Möwe, Jürgen Landkorz, und der im Vorstand für die Jugendarbeit zuständige Hermann Sackbrook, gaben noch weitere Hinweise zum unbefristet geplanten Modellbaukurs.

Dann war endlich die Zeit gekommen, wo die anwesenden Jungen ihr erstes Modell bauen konnten. Mit den im DMFV-Shop erworbenen Wurfgleitern Piccolino war es möglich, in der zur Verfügung stehenden Zeit ein flugfähiges Modell zu bauen und im Flug zu erproben. Die gezeigten Flüge waren aller Ehren wert.

Dank der Anwesenheit des Reporters Axel Langer wird kurzfristig über den gelungenen Start des Modellbaukursus in der örtlichen Presse berichtet.